Home

70plus - na und ?

Wer bzw. Was bin ich?

 

Gerne Rentnerin, da ich dadurch Zeit habe, den für mich wichtigen Dingen nachzugehen, die da sind:

Musizieren. Ich habe im eigentlich hohen Alter von 59 Jahren erst angefangen, Klarinette zu spielen. Ich spielte in einem kleinen Kammerorchester in Eppstein/Ts, das aber leider aufgelöst wurde; daraus blieben übrig: die Oboistin, der Fagottist und ich - und wir spielten Holzbläser-Trio. Dann, Anfang 2015 kam noch eine Flötistin dazu. Seitdem spielen wir als Holzbläser-Quartett. Und wenn mal jemand nicht kann, dann eben wieder Trio in wechselnder Besetzung.

Fotografieren. Ich habe schon als Kind fotografiert, mein Vater brachte es mir bei. Das ist also eine “alte Liebe”. Sie erlebte immer mal Unterbrechungen, aber sie verschwand nie ganz aus meinem Leben.

Mittlerweile fotografiere ich digital mit einer (auch so eine alte Liebe) Konica-Minolta Dynax 5D.

 

Fremdsprachen, Linguistik und Ethymologie:. In der Schule lernte ich Französisch, Latein und Englisch, in dieser Reihenfolge. Später versuchte ich es mal mit Russisch, was ich dann zugunsten des Laien-Schauspiels wieder aufgab.

Seitdem ich nach Spanien fahre, das erste Mal 1998 mit meinem späteren dritten Ehemann, lerne ich Spanisch. Erst in der VHS, dann in einer privaten Sprachschule, dann mit Privatunterricht, dann Konversation in einer Sprachschule, und nun seit geraumer Zeit treffen wir uns, wir sind zu dritt, mit einer Spanisch-Lehrerin, die aus Uruguay kommt, bei mir zuhause, normalerweise 14tägig, zum Spanisch-Babbeln und weiterhin Grammatik-Lernen.

 

Ein bisschen habe ich nach meiner Reise nach Istanbul angefangen, Türkisch zu lernen, was die türkischen Geschäftsleute in meiner Umgebung sehr freut.

Daraus dann entwickelte sich die Frage nach der Herkunft und dem Zusammenhang der Wörter, woher kommen die Wörter, wieso benutzt man manchmal in weit auseinander liegenden Ländern die gleichen Worte?

 

Reisen und Geschichte haben viel miteinander zu tun, das gehört in die gleiche Kategorie wie Sprachen. Wenn ich in ein fremdes Land fahre, möchte ich wissen, was dort so los war im Laufe der Geschichte, denn das hat seine Kultur, seine Menschen geprägt. Und hat auch bis heute Auswirkungen auf die Einstellung der Menschen anderen Nationen gegenüber.

 

Dann gibt es noch Dinge wie Handarbeiten, wo ich mich immer mal mit für mich neuen Techniken auseinander gesetzt habe, Kochen und Backen, Lesen (nicht nur Hochgeistiges).

 

Leider kann ich wegen meines ererbten sogenannten Essentiellen Tremors, an dem ich schon lange leide, der sich jetzt aber sehr verschlechtert hat, alle "handarbeitlichen" Dinge nicht mehr so gut tun, wozu leider auch das Musizieren gehört, was mich manchmal sehr belastet. Einen kleinen Ausgleich bietet mir das Arrangieren von Musikstücken für unser Trio bzw. das hoffentlicch bald wieder existierende Quartett oder für das Streicher-Quintett meiner Kieler Freundinnen.

Warum diese Website?

 

Ich hatte schon mal eine, aber nur über unsere Spanien-Reisen. Die gab ich dann irgendwann nach dem Tod meines Mannes auf.

Nach dem Tod meines dritten Ehemannes fing ich an bei blog.de zu schreiben. Dann schloss blog.de die Tore, leider.

Aber vielleicht hatten sich ja zu wenige Benutzer gefunden, die für eine größere Menge Daten auch zahlen wollten.

 

 

Die meisten sind zum Giganten Wordpress.com gewandert, der seine Dienste kostenfrei anbietet. Aber auch umsonst? Ich habe diesem “Braten” nicht getraut, und so wechselte ich zu designblog.de.

Aber dort wurde nun der ohnehin recht hohe Preis nochmal erhöht, also kündigte ich dort.

 

Im Augenblick benutze ich für meinen Blog das von one.com angebotene Wordpress-Programm, aber mein Ziel ist es, mit dem CMS-Programm von Joomla eine eigene Blog-Seite zu kreieren. Aber: "Gut Ding will Weile", oder so.

 

Und für alles, was viele Bilder beinhaltet und nicht nur für das Alltägliche ist, benutze ich diese eigene Website.

 

So kann ich auch meine bisher gut besuchten Reiseberichte Rajasthan und Istanbul mit einbinden, und Euch ein paar von meinen Fotos zeigen. Und auch für weitere Reiseberichte ist noch Platz, von denen hoffentlich noch viele folgen können.

 

Es wird noch etwas dauern, bis hier alles fertig ist, und sicher wird es auch immer wieder Ergänzungen und Aktualisierungen geben.

 

Aber ich habe ja Zeit dazu, denn: Ich will 100 werden! Mindestens!!!

Copyright (c) all rights reserved by Gudrun Bootz-Tümler